Anja Sunrise SUP Titel
Anjas SUP stories | SUP Life | SUP Spots

Sunrise Paddeln – schöner geht’s nicht!

„Ich würd ja niemals freiwillig so früh aufstehen!!!“

Das war die Reaktion meines Kollegen, als ich den offensichtlichen Jetlag in meinem Gesicht damit erklärt habe, dass ich seit 4:30 Uhr wach bin.

Ich schon. Und ich würde es immer wieder tun! 🙂

Klar, mit 4 Stunden Schlaf ist es echt ne Überwindung, zwei SUPs aufzupumpen – aber hey, eye on the price! Und der war unbezahlbar! Um halb sechs waren wir zusammen mit ein paar kleinen Fischerbooten auf dem Wörthsee. Eine halbe Stunde vor Sonnenaufgang – das war super so. Denn schon in diesem Moment hat der Himmel in den tollsten Farben geleuchtet.
(wie ihr auf dem See den perfekten Spot fürs Sunrise-Watching findet, lest ihr übrigens weiter unten)

Anja Sunrise Gopro

Einfach perfekt!

Die nächste Stunde war ein einziger Flash:
Nebel an den Ufern, spiegelglattes Wasser und die Sonne, die langsam über die Bäume im Nordosten des Sees geklettert kommt. Ein Sonnenaufgang wie im Bilderbuch… nein, noch schöner! Plötzlich fluten orange Sonnenstrahlen den See und wir spüren die erste Wärme auf der Haut. Um uns herum – Stille (bis auf ein paar Gänse, die vorbeiziehen). Geht es noch schöner? Ich glaube nicht! 🙂

Hätte ich dieses unglaublich dankbare Gefühl gehabt, wenn ich ausgeschlafen hätte und direkt in die Arbeit gegangen wäre? Wohl kaum 🙂
Deshalb: macht jedes „eigentlich müsste man mal…“ zu einem “ wie wär’s morgen?“. Es lohnt sich 🙂
…und Augenringe könnt ihr auch wann anders wegschlafen!

An dieser Stelle ein riesen Dankeschön an meinen leicht wahnsinnigen Freund Christoph, der seine Spiegelreflexkamera mit aufs Board genommen und diese unfassbar schönen Fotos gemacht hat.

mein Tipp:

Megapraktisch: damit ihr den perfekten SUP-Spot für eine Sonennaufgangs-Tour findet, könnt ihr hier ausprobieren, wo und wann bei welchem Standort die Sonne aufgeht! Tolle Seite!

Wie der Wörthsee tagsüber aussieht und alle Infos zum SUPen dort findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.