Standup Paddling Tour auf dem Achensee
Spots in Österreich | SUP Spots

Der Achensee in Tirol – Wasserfälle, Kalksteinfelsen & das Karwendelgebirge

Wo fange ich an? Der Achensee, auch das „Tiroler Meer“ genannt, ist ein Knaller für Stand up Paddler!
Ihr seht verschiedenste tolle Berglandschaften während ihr den schlauchartigen Bergsee durchSUPt – zum Teil felsige Steilhänge, aber auch grüne Wiesen und Wälder.
Ihr könnt an den Kalksteinbergen des Karwendelgebirges entlangpaddeln und dabei nicht nur superschöne Felsformationen und wild bewachsene Ufer sehen, sondern auch Wasserfälle. Sie plätschern aus zum Teil ganz ordentlicher Höhe direkt neben euren Boards ins Wasser – das macht Urlaubsfeeling pur.
Der Achensee ist ein Wassersportparadies. Ihr trefft Ruderer, Taucher und Kite-Surfer. SUP-Anfänger können beim Verleih ein wenig auf und ab paddeln, fortgeschrittene SUPer können sich spannende große Touren vorknöpfen (mehr dazu lest ihr unten). In jedem Fall werdet ihr den Achensee lieben!

Stand up Paddling vor Wasserfall auf Achensee

Startpunkt:

Wollt ihr euch ein Board ausleihen oder in Buchau starten, könnt ihr beim Kinderhotel Buchau für 4 Euro pro Tag (oder 2 Euro für 2 Stunden) parken. Tickets gibt es an der Rezeption.
Mit eigenen Boards habt ihr eine recht große Auswahl an Startpunkten im Norden, Osten und Süden des Sees. Entlang der Landesstraße B 181 im Osten gibt es in Buchau, gegenüber von Pertisau und beim Achensee Camping Schwarzenau Möglichkeiten, zu parken (Tagesticket 5 Euro). Auch im Süden und Norden gibt es immer wieder Parkplätze. Der Westen des Sees ist mit dem Auto nicht erreichbar. Euren Startpunkt solltet ihr wie auch eure Route an die Windverhältnisse anpassen.

Route:

Auch auf dem Achensee gibt es soooo viele Möglichkeiten! Deshalb schreibe ich euch hier verschieden lange Routen auf (s.u.) – da sollte für jeden von euch was dabei sein 🙂 .
Egal wie ihr euch entscheidet, ich empfehle euch auf jeden Fall, das Westufer nördlich von Pertisau abzupaddeln – denn hier ist es wirklich unglaublich schön.
Mit dem Board könnt ihr an Wasserfällen, Kalksteinfelsen und wild bewachsenen Kiesufern entlangfahren. Gerade die Wasserfälle sind natürlich ein absolutes Highlight! (bereitet euch darauf vor, die Touristenattraktion Nr. 1 zu sein, denn ein paar Meter über euch verläuft ein gut besuchter Wanderweg)
Auch Pertisau mit seinen grünen Hängen ist superschön. In der südlichen Bucht bei Buchau warten türkisgrünes Wasser, Schilf am Ostufer und eine alte Dampflok am Westufer auf euch.
Die Windverhältnisse sind am Achensee nicht ganz einfach (siehe weiter unten bei „Good 2 know“), deshalb solltet ihr eure Route dementsprechend planen.

SUP auf dem Achensee

XXL:
Wenn ihr den ganzen See umrunden wollt (ca. 20 Kilometer), dann startet ihr am besten in der Früh in Buchau und paddelt gegen den Uhrzeigersinn am Ufer entlang – dann habt ihr im Idealfall viel Rückenwind und euch bleibt das schönere Westufer für den Rückweg. 🙂

XL:
Wenn ihr nur ein Auto habt und ca. 13 Kilometer für euch ok sind, kürzt diese Runde ab und paddelt beim Camping Achensee Schwarzenau quer über den See ans Westufer und von hier aus Richtung Süden zurück.

L:
Wenn ihr zwei Autos dabei habt, könnt ihr zum Beispiel ein Auto in Buchau abstellen und mit dem anderen Auto in den Norden, z.B. zum Alpen Caravan Park fahren und von dort aus den See der Länge nach am Westufer entlangpaddeln. Das sind ca. 10 Kilometer.

M:
Habt ihr nicht so viel Zeit oder wollt es etwas gemütlicher angehen, parkt ihr das zweite Auto am besten am Achensee Camping Schwarzenau. Dort könnt ihr über eine kleine Treppe oder eine Rampe ins Wasser gehen. Von dort aus paddelt ihr direkt über den See ans Westufer. Denn von hier aus Richtung Pertisau ist das schönste Stück des Sees (s.u.). Von Pertisau aus geht es dann zurück nach Buchau. Diese Route ist ca. 7 Kilometer lang.

S:
Mit dem eigenen Board könnt ihr auch einfach beim Achensee Camping Schwarzenau parken, über den See fahren und dort das schönste Stück bis kurz vor Pertisau abpaddeln – und anschließend wieder direkt zurückkommen. Diese Route sind nur ca. 5 Kilometer

Leiht ihr euch ein SUP, paddelt ihr über türkisgrünem Wasser am Schilf entlang in der Bucht bei Buchau – oder verlängert eure Tour über Pertisau bis zu den Wasserfällen am Westufer.


Dauer:

Die Dauer kommt natürlich stark auf euren Fahrstil und vor allem die Windverhältnisse an. Die XXL-Route schafft ihr bei optimalen Windverhältnissen in 4-5 Stunden.
Ihr könnt aber auch vom Verleih aus in einer Stunde nach Pertisau paddeln, euch hier umschauen und wieder zurückfahren.

Extratipp:

Die großen Touren auf dem Achensee machen wirklich viel Spaß und lohnen sich richtig! Danach werdet ihr ganz bestimmt hungrig sein. Kommt ihr am Campingplatz Achensee Schwarzenau an, warten hier Currywurst oder Chickenwings mit Pommes und superschönem Seeblick auf euch.
In Buchau wird euch im Restaurant Maximilian das Tiroler Tris mit Kasnocken, Spinatknödel und Schlutzkrapfen unglaublich glücklich machen. 🙂

Good2know:

Bei normaler Schönwetterlage kommt der Wind vormittags aus Südosten und nachmittags aus dem Norden. Am Achensee kann es spontan auch mal etwas mehr Wind werden. Dazu kommen noch die relativ großen Wellen der Verkehrsschiffe (bitte immer aufpassen, dass ihr ausweicht). Deshalb sind die größeren Touren auf dem See nicht für Einsteiger geeignet.
Das Wasser kann also schon recht zappelig werden. Da der Achensee ein kühler Bergsee ist, solltet ihr das beachten und euch entsprechend anziehen oder eine Wechselgarnitur mitnehmen.

SUP-Verleih:

Learn2Kite in Buchau
Preis: 10€ pro Stunde, eine Stunde Kurs 14,50€ inkl. Lehrer (ab 2 Personen)
Equipment von: JP Australia, Starboard

Seen-Facts

Höhe: 929 m
Tiefe: 133 m
Länge: 8,4 km
Breite: 1 km
Fläche: 6,8 km²

Achensee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.