Stand up Paddling Starnberger See
Spots in Bayern | SUP Spots

Der Starnberger See – Geschichte, Wasser soweit das Auge reicht und ein Blick auf die Alpen

Millionen Touristen besuchen jedes Jahr den Starnberger See. Und das nicht ohne Grund: er ist nicht nur der fünftgrößte See Deutschlands und hat mit dem sagenumwobenen Tod König Ludwigs II. eine spannende Geschichte. Der See ist ein Paradies für Wassersportler. Mit seiner enormen Fläche fühlt er sich ein bisschen an wie eine Meeresbucht – nur mit einem sensationellen Bergpanorama im Hintergrund. Wo gibt es das schon?

Auf dem See ist jede Menge los durch Segler, Motorboote, Surfer und vor allem die Verkehrsschifffahrt. Die Schiffsflotte auf dem Starnberger See umfasst sechs zum Teil sehr große Schiffe. Diese haben Vorfahrt und ihr solltet natürlich aufpassen, dass ihr den Kapitänen (auch beim Rangieren vor oder nach dem Anlegen) nicht im Weg umgeht und euch fernhaltet – auch wenn man in Anbetracht der Wellen auf die Idee kommen kann, diese zu surfen – macht das nicht! 🙂 Die Wellen sind aber auch in einiger Entfernung gar nicht ohne, wenn zum Beispiel eine 60 Meter lange, 400 Tonnen (!) schwere MS Seeshaupt an euch vorbeifährt. Im Zweifelsfall geht ihr lieber kurz auf die Knie und nehmt euch kurz Zeit für einen Blick Richtung Berge. 🙂

 Mit dem SUP auf dem Starnberger See

Startpunkt:

Wo ihr startet, hängt ganz davon ab, welchen Teil des Sees ihr sehen möchtet. Mit eigenen Boards könnt ihr an den gleichen Stellen starten, an denen die SUP Verleihe liegen – oder an den Badestränden dazwischen.

 

Route:

Auch bei der Route werde ich mich natürlich nicht eindeutig festlegen.
Vom Nordbad Tutzing aus könnt ihr ein Stück das Ufer Richtung Norden entlang paddeln, die Roseninsel umrunden und wieder zurückfahren.
Leiht ihr euch im Norden des Sees ein Board aus, könnt ihr dort das Ufer erkunden, an den Strandbars Undosa und Orange Beach Club und der Strandpromenade vorbei-SUPen und den Blick Richtung Süden und Berge genießen.
Auch der Süden des Sees am SUP-Verleih in St. Heinrich ist eine schöne Gegend zum drauf los paddeln. Ein großer Pluspunkt hier: es gibt nicht so extrem viele Touristen wie im Norden des Sees, der durch die S-Bahn an München angeschlossen ist.
Richtig sportliche und ausdauernde Paddler können sich auch eine Seeüberquerung von Norden nach Süden vornehmen.

 

Dauer:

Natürlich könnt ihr auch auf dem Starnberger See das SUPen testen oder einfach mal eine Stunde drauf los paddeln. Die Tour um die Roseninsel dauert ca. 1:30h. Für eine Seeüberquerung von Starnberg bis nach Seeshaupt solltet ihr bei sportlichem Fahrstil und Rückenwind 4 Stunden einplanen – sonst natürlich noch mehr.

 

Extratipp:

Wenn ihr geübte Paddler seid und gute Kondition habt, dann schnappt euch ein Inflatable, lasst euer Auto mit eurem restlichen Zeug in Starnberg stehen und paddelt (bitte nicht bei Gegenwind) vom Norden am Ostufer entlang nach Süden – bis nach Seeshaupt. Hier lasst ihr die Luft aus eurem Board und springt in den Zug, der euch wieder zurück nach Starnberg bringt. Mit einer Strecke von gut 23 Kilometern habt ihr euch euer Abendessen dann aber auch wirklich verdient. 🙂

Mit dem SUP auf dem Starnberger See

Good2know:

Im Hugo’s Beachclub, dem Undosa oder dem Orange Beach Club gibt es immer wieder Events und Parties mit Livemusik. Wenn der Wind richtig steht, hört ihr die Musik beim Paddeln – perfekt für eine kleine Tour bei Sonnenuntergang. 🙂

 

SUP-Verleih:

Passend zu seiner Größe gibt es am Starnberger See einige SUP-Verleihe:

SUP Club Starnberger See im Seebad Starnberg
Preise: 1 Stunde – 15,00€ // jede weitere Stunde – 10,00€ // 1 Tag – 60,00€ (Nur Mo-Fr) + 2,00€ Sicherheitseinweisung für neue Paddler
Equipment von: Starboard

SUP-Verleih Starnberg, Riedener Weg 50 (nicht direkt am See, Ausgabe nach Absprache aber auch am Ufer möglich)
Preise: 1 Stunde – 15,00€ // 1 Tag – 50,00€ + 5,00€ Sicherheitseinweisung für Anfänger
Equipment von: Oukai

Surf- und Catamaranschule am Starnberger See in St. Heinrich
Preise: 1 Stunde – 15,00€ // 5er-Karte – 75,00€ // 10er-Karte – 135,00€
Equipment von: Bic Sports, Gaastra

SUP-Verleih im Nordbad Tutzing
Preise: 1 Stunde – 16,00€ // 2 Stunden – 30,00€ // 10er-Karte – 140,00€ // SUP XXL für bis zu 8 Personen – 80,00€
Equipment von: ich habe auf Anfrage leider keine Antwort bekommen (der Service hinkt auch vor Ort etwas!)
Hier gibt es auch SUP Kurse, Touren, SUP Yoga und sogar SUP Polo

 

Seen-Facts:

Höhe: 584 m
Tiefe: 128 m
Länge: 19.450 m
Breite: 4675 m
Fläche: 56,36 km²

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.